Fahrplan von Zefir - Saison 2016



Strona Główna Hotel PoloniaStart seite Hotel Polonia
AKTUELLES
31-07-2012
Dritte Ausschreibung für den Betreiber des Schiffes

AUSSCHREIBUNG ÜBER DIE VERGABE EINER DIENSTLEISTUNGSKONZESSION

Die Auswahl eines privaten Partnern sowie der Abschluss eines Vertrages über eine öffentlich-private Partnerschaft erfolgt in Anlehnung an die Vorschriften des Gesetzes über die Vergabe von Konzessionen für Bauarbeiten oder Dienstleistungen vom 9. Januar 2009 ([poln. GBl] Dz. U. 2009.19.101 m. Änd.).

 

Konzessionsvergebende öffentliche Einrichtung (Konzessionsgeber):

Gemeinde Bytom Odrzański, Gemeinde Nowa Sól (Stadt), Gemeinde Sulechów, Gemeinde Krosno Odrzańskie, Gemeinde Słubice, Gemeinde Kostrzyn nad Odrą [a.d. Oder], in deren Namen auf der Grundlage der entsprechend erteilten Vollmacht auftritt:

Gemeinde Nowa Sól (Stadt), ul./Str. Marszałka Józefa Piłsudskiego 12, 67-100 Nowa Sól, Wojewodschaft Lubuskie, Tel.: +48 (68) 459 03 00, Fax: +48 (68) 459 03 58

 

Gegenstand der Konzession:

Nutzung der Fahrgastschiffe „Laguna“ und „Nimfa“ sowie der seitens der polnischen Gemeinden Głogów, Bytom Odrzański, Nowa Sól, Cigacice, Krosno Odrzańskie, Słubice und Kostrzyn nad Odrą sowie der auf deutscher Seite gelegenen Gemeinden, Ämter bzw. (kreisfreien) Städte Ratzdorf, Eisenhüttenstadt, Frankfurt nad Odrą, Lebus und Küstrin-Kietz zur Verfügung gestellten Infrastruktur des Hafens einschl. seiner Umgebung zwecks Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der touristischen Fahrgastschifffahrt (Binnenschifffahrt), der Förderung von Tourismus, Kultur und Bildung, darunter von Erholungsgebieten sowie Denkmälern im Rahmen einer Aktivierung der Schifffahrt auf dem Grenzabschnitt der Oder einschl. der Herausbildung günstiger Voraussetzungen für die Entwicklung des Tourismus in der Wojewodschaft Lubuskie sowie dem Land Brandenburg. Der Konzessionsgeber erbringt einen Eigenbeitrag in Form der beiden Fahrgastschiffe „Laguna“ und „Nimfa“, die dem Konzessionsnehmer nach Unterzeichnung eines entsprechenden zivilrechtlichen Vertrags übergeben werden (vorgesehene Termine dieser Übergabe: das erste Fahrgastschiff am 31. Mai 2013; das zweite Fahrgastschiff am 30. Juni 2013).

Die Vertragsdauer beträgt nicht länger als die normative Amortisationszeit für Fahrgastschiffe, d.h. nicht länger als 15 Jahre. Die Einzelheiten der Vertragsbedingungen werden mit interessierten Unternehmen ausgehandelt, die einen Antrag auf Abschluss eines Konzessionsvertrags einreichen.

Folgende Kriterien müssen von den Anbietern erfüllt werden, um am Ausschreibungsverfahren teilzunehmen:

1) wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

2) technische und berufliche Qualifikationen:

3) der Anbieter verfügt über Berechtigungen zur Ausführung bestimmter Tätigkeiten, insoweit gesetzliche Bestimmungen die Verfügung über derartige Berechtigungen und Qualifikationen vorsehen;

4) das behördliche Führungszeugnis des Anbieters, seines Gesellschafters, Partners, Komplementärs oder Vorstandsmitglieds weist keinerlei Vorstrafen für Delikte oder Vergehen aus, die im Zusammenhang mit dem Abschluss von Konzessionsverträgen oder öffentlichen Vergabeverfahren begangen wurden, mit Verstößen gegen die Rechte von einer Erwerbsarbeit nachgehenden Personen sowie des Wirtschaftsverkehrs einhergehen oder auf Bestechung oder Bestechlichkeit, Verstöße gegen das Steuer- und Finanzrecht oder die Mitgliedschaft in einer organisierten Gruppe oder Vereinigung, die zur Begehung von Verstößen u.a. gegen das Wirtschaftsrecht oder das Steuer- und Finanzrecht gegründet wurde, hinweisen.

 

Einreichungsfrist für Angebote : 10. September 2012 bis 15:30 Uhr

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Konzessionsgebers unter:

http://www.nowasol.pl/index.php/przetargi/zamowienia-publiczne